Food-Rubrik

Fliege, Hund oder Schwein? Auf Trüffelsuche

In der Region Var in der Provence besitzen die meisten Trüffelzüchter privates Land, auf dem sie Eichenbäume pflanzen und die Wurzeln des Baumes mit den Pilzsporen impfen. Auf der Domaine de Majastre in Bauduen wird die Trüffelsuche mit Spürhund auch Touristen gezeigt. Grundsätzlich eignen sich alle Hunderassen für die Ausbildung zum Trüffelspürhund, erzählt uns „Trufficulteur“ Tangay Demachy. Das war nicht immer so, denn noch vor 1949 war vielen Trüffelsuchern das Halten von Hunden zu kostspielig.

In der Region Var besitzen die meisten Trüffelzüchter privates Land, auf dem sie Eichenbäume pflanzen und die Wurzeln des Baumes mit den Pilzsporen impfen. Auf der Domaine de Majastre in Bauduen (Provinz Var) wird die Trüffelsuche mit Spürhund auch Touristen näher gebracht / © Foto: Georg Berg
In der Region Var besitzen die meisten Trüffelzüchter privates Land, auf dem sie Eichenbäume pflanzen und die Wurzeln des Baumes mit den Pilzsporen impfen. Auf der Domaine de Majastre in Bauduen (Provinz Var) wird die Trüffelsuche mit Spürhund auch Touristen näher gebracht / © Foto: Georg Berg

Die Tiere mussten das Jahr über gefüttert werden. Die Bauern setzten daher auf Fliegen. Die kleine Fliege war ein effektiver Anzeiger für Trüffelvorkommen. Fliegen legen ihre Eier gerne an Stellen ab, die durch das Mycel der Trüffelpilze frei von Gras und Pflanzen sind. Verweilen Fliegen im Sommer lange über kargen, oft steinigen Stellen in der Nähe von Bäumen, dann wird diese Stelle markiert und dort später im Jahr nach Trüffeln gesucht.

In Aups (Frankreich) werden an jedem vierten Sonntag im Januar die Trüffelhunde und ein Trüffelschwein vor der Kirche Sankt Pankras gesegnet. Das Trüffelschwein ist immer ein Weibchen, denn die Sexualhormone eines männlichen Schweins riechen ähnlich wie Trüffel / © Foto: Georg Berg
In Aups (Frankreich) werden an jedem vierten Sonntag im Januar die Trüffelhunde und ein Trüffelschwein vor der Kirche Sankt Pankras gesegnet. Das Trüffelschwein ist immer ein Weibchen, denn die Sexualhormone eines männlichen Schweins riechen ähnlich wie Trüffel / © Foto: Georg Berg

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Trüffelsuche professionalisiert. Plantagen mit Eichenbäumen wurden gepflanzt und zum Schutz vor Wildschweinen und Dieben eingezäunt und fortan mit Hunden gearbeitet. Im Gegensatz zu einem gut abgerichteten und folgsamen Hund, lässt sich ein Trüffelschwein schwer kontrollieren. Es ist verfressen und der Trüffelzüchter muss aufpassen, dass das Schwein den Trüffel nicht selber frisst. Zudem ist ein Schwein an der Leine überaus auffällig. Wer mit Schwein spazieren geht, der zieht Aufmerksamkeit auf sich und verrät vielleicht seine besten Fundstellen. Trotzdem werden in Aups jedes Jahr am vierten Sonntag im Januar die Trüffelhunde und auch immer ein Trüffelschwein vor der Kirche Sankt Pankras gesegnet.

Der Trüffelmarkt in Aups findet von Anfang Dezember bis März immer donnerstags statt. Der Trüffelmarkt von Aups ist der drittgrößte seiner Art in ganz Frankreich. Hier verkaufen die Trüffelhändler direkt an Endkunden. Woanders sind beim Trüffelhandel meist Großhändler zwischengeschaltet / © Foto: Georg Berg
Der Trüffelmarkt in Aups findet von Anfang Dezember bis März immer donnerstags statt. Der Trüffelmarkt von Aups ist der drittgrößte seiner Art in ganz Frankreich. Hier verkaufen die Trüffelhändler direkt an Endkunden. Woanders sind beim Trüffelhandel meist Großhändler zwischengeschaltet / © Foto: Georg Berg

Reise-Tipps rund um Trüffel

Im Restaurant Le Saint Marc in Aups gibt es eine umfangreiche Speisekarte rund um den Trüffel.
Im Museum Maison de la Truffe in Aups gibt es eine moderne audio-visuelle Ausstellung zur Geschichte und Anbau von Trüffel in der Region Var, die auch für Kinder gut zugänglich ist.
Mit Beginn der Trüffel-Saison ist es möglich die Arbeit von Trüffelhund und Trufficulteur zu begleiten. Dies ist möglich beispielsweise auf der Domaine de Majastre.
Allgemeine Reiseinformationen über das Department Var.

Menschliche Begegnungen und immer wieder kulinarische Entdeckungen stehen auf unseren Reisen im Mittelpunkt. Bei der internationalen Fotoagentur Alamy sind alle Fotos von Georg Berg zum Thema Trüffel / Saisonbeginn in Aups / Trüffelmarkt / Trüffelsuche mit Spürhund / Trüffel in der Weiterverarbeitung / Trüffel in der Küche zu sehen.

Hier klicken, um den Inhalt von Google Maps anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Google Maps.

International

Fotos zum Thema Trüffel und Trüffelsuche

Trüffel gehören zu den kostbarsten Speisepilzen. Die Produktion in der nördlichen Hemisphäre beträgt pro Jahr ca. 70 Tonnen. Zunehmend haben Trüffelzüchter auf ihren Plantagen mit Trockenheit zu kämpfen und müssen ihren Baumbestand im Sommer bewässern. Ein Eichenbaum bildet erst ab dem zehnten Jahr Trüffelpilze an seinen Wurzeln aus. Führen Sie den Cursor über ein Foto, so werden weitere Informationen eingeblendet.

Noch mehr Trüffel, schwarz, Tuber Melanosporum

Unsere Arbeitsweise zeichnet sich durch selbst erlebte, gut recherchierte Textarbeit und professionelle, lebendige Fotografie aus. Für alle Geschichten gilt, dass Reiseeindrücke und Fotos am selben Ort entstehen. So ergänzen und stützen die Fotos das Gelesene und tragen es weiter.

Nie mehr neue Tellerrand-Stories verpassen! Mithilfe eines Feed-Readers lassen sich die Information über neue Blogartikel in Echtzeit abonnieren Mithilfe eines Feed-Readers lassen sich alle Geschichten über den Tellerrand in Echtzeit abonnieren.

Die Recherchereise wurde vor Ort teilweise vom französischen Tourismus-Verband unterstützt

Food Themen auf Tellerrand-Stories
Permalink der Originalversion: https://tellerrandstories.de/trueffelsuche-fliege-hund-schwein
UkrainianGermanItalianSpanishJapaneseDutchPolishHungarianBulgarianTurkishIcelandic