Reise-Rubrik

Palast der Päpste in Avignon

Der gotische Papstpalast der südfranzösischen Stadt Avignon vermittelt ihre geschichtliche Bedeutung. Ausstellungen und Veranstaltungen machen Kultur lebendig.

In Avignon stellt der brasilianische Fotograf Sebastião Salgado seine Fotos zum Thema Amazonia im Palast der Päpste aus / © Foto: Georg Berg
Der Papstpalast von Avignon gehört zum Weltkulturerbe / © Foto: Georg Berg

Der Palast wird aufgrund seiner Größe, seiner architektonischen Qualitäten und der Atmosphäre, die er vermittelt, regelmäßig für Ausstellungen genutzt. Im Sommer 2022 stellt der brasilianische Fotograf Sebastião Salgado seine Dokumentation über den brasilianischen Regenwald aus. Unter dem Titel Amazônia zeigt er die bedrohte Natur und die Menschen. Lélia Wanick Salgado, die Partnerin des Fotografen macht die Große Kapelle des Papstpalastes zu einem fast undurchdringlichen Dickicht, in dem sie mehr als 200 seiner Bilder sehr dicht arrangiert.

In Avignon stellt der brasilianische Fotograf Sebastião Salgado seine Fotos zum Thema Amazonia im Palast der Päpste aus / © Foto: Georg Berg
In Avignon stellt der brasilianische Fotograf Sebastião Salgado seine Fotos zum Thema Amazônia im Palast der Päpste aus / © Foto: Georg Berg

Die Soundkomposition von Jean-Michel Jarre bereichert das Ausstellungserlebnis. Es ist eine gute Idee, die Schönheit aber auch die Bedrohung der fernen Ökosysteme an dem historischen Ort zu zeigen, der im 14. Jahrhundert den Päpsten im unsicheren Rom als Zuflucht diente.

Hinzu kommt die Ausstellungstechnik, die den Papstpalast aus digitale Art restauriert. Die Besucher können sich ein Histopad-Tablet ausleihen, auf dem sie jeden Raum und auch den Ausstellungsraum im mutmaßlichen Ursprungszustand sehen können.

Mit dem Histopad lässt sich der Papstpalast von Avignon in seiem mutmaßlichen Urzustand betrachten / © Foto: Georg Berg
Mit dem Histopad lässt sich der Papstpalast von Avignon in seiem mutmaßlichen Urzustand betrachten / © Foto: Georg Berg

Hier klicken, um den Inhalt von Google Maps anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Google Maps.

International

Unsere Arbeitsweise zeichnet sich durch selbst erlebte, gut recherchierte Textarbeit und professionelle, lebendige Fotografie aus. Für alle Geschichten gilt, dass Reiseeindrücke und Fotos am selben Ort entstehen. So ergänzen und stützen die Fotos das Gelesene und tragen es weiter.

Nie mehr neue Tellerrand-Stories verpassen! Mithilfe eines Feed-Readers lassen sich die Information über neue Blogartikel in Echtzeit abonnieren Mithilfe eines Feed-Readers lassen sich alle Geschichten über den Tellerrand in Echtzeit abonnieren.

Die Recherchereise wurde vor Ort teilweise vom Tourismusbüro unterstützt

Reise Themen auf Tellerrand-Stories
Permalink der Originalversion: https://tellerrandstories.de/palast-der-paepste
UkrainianGermanItalianSpanishJapaneseDutchPolishHungarianBulgarianTurkishIcelandic