Kochen mit Lavendel

In der Aromaküche wird mit Lavendel auch in Form von Lavendelsalz, Lavendelzucker, Lavendelöl oder ätherischem Lavendelöl gearbeitet. Als kleine Hilfestellung für die Verwendung von Lavendel dient seine „aromamtische Nähe“ zum Rosmarin. Wo in Rezepten Rosmarin zum Einsatz kommt, kann man einfach mal Lavendel benutzen. In den meisten Rezepten wird echter Lavendel, also Lavandula angustifolia, verwendet. Anhand des Geruchs lässt sich gut herausfinden, ob man die Sorte mag.

Wilder Lavendel wächst im Tal der Drome auf den Bergplateaus des Vercorsgebirges.  Der wilde Lavendel zieht viele Insekten an / © Foto: Georg Berg
Wilder Lavendel wächst im Tal der Drome auf den Bergplateaus des Vercorsgebirges. Der wilde Lavendel zieht viele Insekten an / © Foto: Georg Berg

Echter Lavendel ist etwas süßlicher als Lavandin, dessen Geruch ein wenig an Kampfer erinnert und deshalb nicht zum Verzehr geeignet ist. Als Gewürz verwenden sollte man nur Lavendel aus ökologischem Anbau, wilden Lavendel oder aus dem eigenen Garten. Lavendel aus dem Gartencenter ist oft behandelt und nicht zum Verzehr geeignet. Aber schon nach einem Jahr im eigenen Garten sind Pestizid- oder Herbizidrückstände verschwunden und man kann Blüten und junge Blätter zum Kochen verwenden. Hier geht es zur Reportage über Lavendel aus der Drome Provencale.

Apple Crumble mit Lavendelblüten

Die Rote Sternrenette zählt zu den alten Apfelsorten. Sie ist keine allergieauslösende Kreuzung, in die der Delicius reingezüchtet wurde, und somit auch für Allergiker ein Apfel zum Reinbeißen. In unserem Garten steht eine alte Rote Sternrenette. Leider haben viele Äpfel vor dem Pflücken schon Besuch bekommen. Sie sind wurmstichig, aber ein Großtel des Apfels ist noch gut zu verwenden. Diese Äpfel eignen sich perfekt für Apple Crumble.

Darüber hinaus lässt sich aus diesen saftig-sauren Äpfeln vieles machen: Apfelstrudel, Apfelmus, Apfel-Chutney, Himmel und Äädcetera..

Für Apple Crumble das Obst – auch Fallobst lässt sich verwenden – in kleine Stück schneiden und in eine Auflaufform füllen. Der Crumble-Teig ist schnell gemacht:

Die Crumble oder Streusel
100 g zimmerwarme Butter
75 g Zucker
Mark von ½ Vanilleschote
oder 1 TL Lavendelblüten, im Mörser mit einer Prise Meersalz zerkleinern
200 g Mehl
mit der Hand zu Streuseln kneten und auf dem Obst verteilen

Rund 20 Minuten bei 180 Grad Umluft in den Backofen. Bis die Crumble braun werden. Heiß und mit Vanilleeis servieren.

Hier geht es zur Reportage über die Lavendelblüte in der Drôme Provençale in Frankreich.

Permalink der Originalversion: https://tellerrandstories.de/kochen-mit-lavendel
UkrainianGermanItalianSpanishJapaneseDutchPolishHungarianBulgarianTurkishIcelandic