Outdoor-Rubrik

Bushaltestellen und Architektur

Im kleinen Ort Krumbach im Bregenzerwald gibt es Spitzenarchitektur an unerwarteten Orten, die allerdings viel mit Erwartbarem, nämlich der Ankunft eines Busses zu tun haben. In Krumbach stehen seit 2014 sieben von international bekannten Architekten entworfene und von regionalen Handwerksbetrieben gebaute Bushaltestellen. BUS:STOP Krumbach, das sind sieben Wartehäuser, die Kultur, Wirtschaft und Architektur der Region Vorarlberg in Österreich zusammenbringen.

BUS:STOP Krumbach – Warten kann so schön sein

2013 hat der Verein Kultur Krumbach sieben internationale Architekturbüros aus Belgien, Norwegen, Spanien, Chile, Japan, China und Russland eingeladen, in der Gemeinde neue Bushaltestellen, “Wartehüsle” in weltoffenem Design zu bauen. Den bekannten Architekten standen jeweils ein regionales Architekturbüro sowie zwanzig lokale Handwerksbetriebe zur Seite. Die Architekturbüros bekamen kein Honorar. Dennoch haben alle in kürzester Zeit zugesagt. Nahezu offen waren die vorgegebenen Regeln. Einen Bezug zur Region sollten die Entwürfe haben, aus widerstandsfähigem Material und funktional sollten sie sein. Ein Dialog mit den Menschen, der Landschaft und der lokalen Baukultur und Handwerkstradition sollte entstehen.

Kommunikativ:  in der Bushalte-Stube von Architekt Smiljan Radic aus Chile kommt man schnell ins Gespräch. BUS:STOP Krumbach, Vorarlberg, Österreich / © Foto: Georg Berg
Kommunikativ: in der Bushalte-Stube von Architekt Smiljan Radic aus Chile kommt man schnell ins Gespräch. BUS:STOP Krumbach, Vorarlberg, Österreich / © Foto: Georg Berg

Ein Landbus verbindet Weltklasse Architektur

Zu finden sind die BUS:STOP Wartehäuser an den Landbuslinien Nummer 25 und 29. Architekturliebhaber aus aller Welt sind eingeladen, hier ein- und auszusteigen. Gästen der Region Bregenzerwald wird dies besonders leicht gemacht. Die „Bregenzerwald Gäste Card“ beinhaltet auch die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel.

Weitere Aspekte: Werkraumschau Bregenzerwald in Andelsbuch / Architekt Peter Zumthor, und der Multifunktionsbau Werkraumhaus / Bühne für herausragende handwerkliche Exponate /

Auf dem Dorf: 7 Architekten aus 7 Ländern

Hier klicken, um den Inhalt von Google Maps anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Google Maps.

International

Unsere Arbeitsweise zeichnet sich durch selbst erlebte, gut recherchierte Textarbeit und professionelle, lebendige Fotografie aus. Für alle Geschichten gilt, dass Reiseeindrücke und Fotos am selben Ort entstehen. So ergänzen und stützen die Fotos das Gelesene und tragen es weiter.

Nie mehr neue Tellerrand-Stories verpassen! Mithilfe eines Feed-Readers lassen sich die Information über neue Blogartikel in Echtzeit abonnieren Mithilfe eines Feed-Readers lassen sich alle Geschichten über den Tellerrand in Echtzeit abonnieren.

Permalink der Originalversion: https://tellerrandstories.de/bushaltestellen-und-architektur
UkrainianGermanItalianSpanishJapaneseDutchPolishHungarianBulgarianTurkishIcelandic