Schlösser, wohin man auch schaut. Im Park Sanssouci befinden sich 12 Schlösser und viele Gärten, zusammen bilden sie die Potsdamer Kulturlandschaft und sind das größte Unesco Welterbe Deutschlands. Hier Schloss Babelsberg am Ufer der Havel im Neugotischen Stil, gebaut 1833 / © Foto: Georg Berg

Wann ist ein Schloss ein Schloss?

Der Alte Fritz baute Potsdam zur Residenzstadt um. Die Potsdamer Kulturlandschaft ist mit zwölf Schlössern und zahlreichen Gärten das größte deutsche Unesco-Welterbe

Ninu's Cave ist eine Tropfsteinhöhle auf Gozo, die auf der Suche nach Wasser zufällig von Guzepp Rapa unter seinem Wohnhaus entdeckt worden ist. Inzwischen führen die Nachfahren in der dritten Generation in die Höhle. Der Name der Höhle geht auf den Landbesitzer Ninu Carmel zur Zeit der Entdeckung 1888 zurück / © Foto: Georg Berg

Tropfsteinhöhle auf der Insel Gozo

Im Jahr 1888 stieß Guzepp Rapa, während er versuchte, einen Brunnen hinter seinem Haus zu graben, auf eine Tropfsteinhöhle. Die Höhle erhielt den Namen Ninu’s Cave, nach dem damaligen Besitzer des Grundstücks, Ninu Carmel. Heute ermöglichen die Tochter und der Enkel von Guzepp Rapa Besuchern den Zugang zu dieser geologischen Sensation unter ihrem Wohnhaus

Einige Megalithen der Ġgantija-Tempel auf der Insel Gozo sind über fünf Meter lang und 50 Tonnen schwer / © Foto: Georg Berg

Maltas uralte Megalithen-Tempel

Auf Malta stehen die ältesten freistehenden Bauwerke. Gelegenheit zum Nachdenken über die Ursprünge des menschlichen Zusammenleben in der Steinzeit

Erzwaggons auf dem Taschendock. Das Marquette Ore Dock ist in Betrieb.  / © Foto: Georg Berg

Michigan und die Schwerindustrie

Starke Ausschläge an einer Kompassnadel zeigten vor 160 Jahren ein großes Eisenerzvorkommen an, das Arbeitsplätze und Wohlstand brachte. Geblieben sind Kino, Kneipen, Cannabis

Selbstporträt in rundem Spiegel © Vivian Maier, Courtesy of the Estate of Vivian Maier

Vivian Maier: Ein Leben durch den Sucher

Vor einem Jahrzehnt wurde die Fachwelt und das breite Publikum von dem beeindruckenden fotografischen Werk einer bis dahin unbekannten Künstlerin überrascht: Vivian Maier. Mit ihrer Kamera erzählte sie Alltagsgeschichten aus New York und Chicago, indem sie entscheidende und oft skurrile Momente auf der Straße festhielt. Ihre Fotos dokumentieren auf eindruckvollste Weise das wahre Leben in den Vereinigten Staaten ab den 50er Jahren.

Grabplatte HR Giger, 1940 bis 2014 auf dem Friedhof von Gruyères. Der schwarze Granitstein trägt ein Motiv aus der Serie Biomechanoid, Biomechanical Matrix / © Foto: Georg Berg

HR Giger und das Alien im Schloss

HR Giger, der schweizerische Maler und Surrealist starb vor 10 Jahren am 12. Mai 2014 infolge eines Treppensturzes. Seine düsteren Albtraumwelten leben jedoch weiter, sowohl in Filmen wie Alien, Dune oder Poltergeist als auch im HR Giger Museum, das er 1998 in Gruyères gründete. Für Science-Fiction-Fans ist der Besuch ein Muss, für alle anderen eher eine Mutprobe

Cuchaule, die Königin der Bénichon ist ein Briochebrot mit Safran. Es wird als erster Gang im Kilbi-Menü zusammen mit Kilbi-Senf gereicht / © Foto: Georg Berg

Bénichon, Kilbi? Auf jeden Fall Fribourg!

Die Kilbi ist ein Fest, das im Kanton Freiburg gefeiert wird und zu den lebendigen Traditionen der Schweiz gehört. Die Cuchaule, eine Brioche mit Safran ist die Königin des Festmenüs

Alpabzug in Plaffeien. Jedes Jahr im Herbst wird das Vieh von der Sömmerung auf der Alp in einem Festumzug zurück ins Dorf getrieben / © Foto: Georg Berg

Vom Alpabzug bis zum Schafscheid

Es ist eine Tradition für die Bucketlist: die Sömmerung stammt aus dem Mittelalter und hat UNESCO-Status. In der Schweiz wird sie aktiv gelebt und ist doch bedroht

Detroit Industry Murals von Diego Rivera umgeben den Rivera Court im Detroit Institute of Arts. Sie entstanden zwischen 1932 und 1933 und wurden von Rivera als sein erfolgreichstes Werk betrachtet / © Foto: Georg Berg

And the winner is: Detroit Institute of Arts!

Vergesst New York, New Orleans oder Chicago! Detroit in Michigan hat das beste Kunstmuseum der USA. Das Detroit Institute of Arts, kurz DIA, wurde von den Lesern der USA Today zum besten Kunstmuseum des Jahres gewählt. Das DIA verfügt über eine Sammlung von rund 65.000 Werken und damit eine der größten und umfassendsten Kunstsammlungen in den Vereinigten Staaten. In über 100 Galerien wird Kunst aus der ganzen Welt gezeigt. Darunter … [mehr]

Permalink der Originalversion: https://tellerrandstories.de/blog
Optimiert durch Optimole