Food-Rubrik

Bier mit alternativem Haltbarkeitsdatum

Bier für Geduldige. Die australische Coopers-Brauerei warnt Genießer des Sparkling Ales vor allzu eiligem Bierkonsum. Man solle erst die Flaschengärung abwarten.

Die australische Coopers-Brauerei druckt statt eines Verfallsdatums auf die Etiketten: BEST AFTER. Zuerst dachte ich, dass es sich beim Datum um den Abfüllungszeitpunkt handelt. Stimmt aber nicht, denn der eigentliche Grund versteht die englischsprachige Kennzeichnung wörtlich und verwendet best before nicht wie eine Behördenfloskel.

Der wirkliche Grund: Nach der Brauereigärung wird noch ein Flaschengärprozess in Gang gesetzt, der erst nach 14 Tagen abgeschlossen ist. Vorher ist das Bier zwar bekömmlich, hat aber noch nicht die angestrebte Reife. Vor dem Öffnen sollten die Flaschen gerollt werden, damit sich die erwünschte Trübung voll entfalten kann.

Das australische Coopers stellt statt eines Verfallsdatums: BEST AFTER. Der Grund: Nach dem Brauvorgang wird noch ein zweiter Flaschengärprozess in Gang gesetzt, der nach 14 Tagen abgeschlossen ist. Vor dem Öffnen solten die Flaschen gerollt werden, damit die erwünschte Trübung sich voll entfalten kann.

Australier sind Bierliebhaber

Humpty Doo im Norden Australiens ist für seinen Stubby Wettbewerb bekannt

Nicht nur das heiße Klima, sondern auch die lockere Lebensweise sorgen in Australien für einen enormen Bierdurst.

Crocodile Dundee Darsteller Paul Hogan hat eine riesige Bierflasche mit NT Draught weltweit populär gemacht. Von den Einheimischen kurz Stubby genannt, war diese Flasche bis 2015 Mittelpunkt eines legendären Schnelltrinkerwettbewerbs. Bier trinkend zum Sieger werden klingt verlockend, zumal die Regeln nicht allzu kompliziert sind. Einen Eindruck vermittelt unten das 1988 gedrehte Video.

Wer einen Stubby am schnellsten austrinken konnte, hatte gewonnen. Die 2,25 Liter fassenden Bierflasche war Jahrzehnte lang für Bewohner des Northern Territories identitätsstiftend bis die Carlton & United Breweries sie 2015 aus dem Sortiment genommen haben. Einsamer Rekordhalter ist übrigens ein Rindvieh. Der Bulle Norman, leerte 1988 beim jährlichen Darwin-Stubby-Trinkwettbewerb im Humpty Doo Hotel einen Stubby in rekordverdächtigen 47 Sekunden.

Biertrinker im legendären Humpty Doo Hotel
Biertrinker im legendären Humpty Doo Hotel / © Foto: Georg Berg

Best before: 1988

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Reisehinweise: Australien für europäische Touristen

Hier klicken, um den Inhalt von Google Maps anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Google Maps.

International

Unsere Arbeitsweise zeichnet sich durch selbst erlebte, gut recherchierte Textarbeit und professionelle, lebendige Fotografie aus. Für alle Geschichten gilt, dass Reiseeindrücke und Fotos am selben Ort entstehen. So ergänzen und stützen die Fotos das Gelesene und tragen es weiter.

Nie mehr neue Tellerrand-Stories verpassen! Mithilfe eines Feed-Readers lassen sich die Information über neue Blogartikel in Echtzeit abonnieren Mithilfe eines Feed-Readers lassen sich alle Geschichten über den Tellerrand in Echtzeit abonnieren.

Food Themen auf Tellerrand-Stories
Permalink der Originalversion: https://tellerrandstories.de/bier-mit-alternativem-haltbarkeitsdatum
UkrainianGermanItalianSpanishJapaneseDutchPolishHungarianBulgarianTurkishIcelandic